Wirbelsäulenaufrichtung


Alle lebenswichtigen Funktionen unseres Körpers hängen mit der Wirbelsäule zusammen (Skelett, Nerven, Organe). Der Zustand der Wirbelsäule geht unmittelbar mit dem Gesundheitszustand des Menschen einher. Die korrekte Ausrichtung der Wirbelsäule und des Beckens bildet eine zentrale Grundlage zur Gesundung.

Bei der energetischen Wirbelsäulenaufrichtung werden unterschiedliche Beinlängen korrigiert, Becken- und Schulterschiefstände ausgeglichen und sämtliche Wirbel der Wirbelsäule wieder richtig aufeinander gesetzt. Axiale Verdrehungen und Skoliosen werden behoben und somit auch die Blockierung der komplexen Nervenversorgung des Rückens.

Hier eine Auswahl der Beschwerden, die behoben werden können:
Ischiasschmerzen, Hexenschuss, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz, Schulterschmerzen, Knieschmerzen, Knie- und Hüftgelenkarthrose, Hüftdysplasie, Meniskusprobleme, Hallux, Karpaltunnelsyndrom, Schiefhals, Kopf- und Nackenschmerzen, Migräne, Kiefergelenk-Probleme, Tinnitus, Depressionen, Muskelschmerzen, Tennisarm, Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall, Herzkrankheiten, Bluthochdruck, Gleichgewichtsstörungen, ADS und ADHS

Durchschnittlich sind 3 bis 4 Behandlungen im Abstand von 3 bis 5 Tagen nötig.

Durch eine frühzeitige Ausrichtung der Wirbelsäule und des Beckens erspart man sich Schmerzen und hat eine bessere Lebensqualität.